„Den Krankheiten auf der Spur – Was man aus epidemiologischen Studien lernen kann.“

 

Im Saarland finden zurzeit zahlreiche breit und langfristig angelegte Studien und Projekte statt, mit denen man der Entstehung und den Ursachen von Krankheiten auf die Spur kommen will, u.a. die NAKO-, die KolosSal, die ESTHER-Studie oder das Präzis-Projekt. Dabei geht es um den Einfluss von Lebensstilen auf chronische Erkrankungen, aber auch um die Effizienz von Vorsorgeuntersuchungen oder Impfungen. Die Gesundheitsregion Saar e.V. und das Saarländische Gesundheitsministerium haben die Leiterinnen und Leiter der Studien nach Saarbrücken eingeladen, um die Konzepte und bereits vorliegenden Ergebnisse vorzustellen und auf deren Ergebnisse für die Versorgung der Menschen zu diskutieren.

 

Programm:

 

17:00 Uhr Begrüßung Werner Schreiber, Minister a.D., Vorsitzender der Gesundheitsregion Saar e.V.

 

17:10 Uhr Grußwort Ministerin Monika Bachmann

 

17:20 Uhr Eckdaten aus der Gesundheitsberichterstattung des Saarlandes Dr. Jörg Rech, Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen u. Familie          

 

17:40 Uhr Die ESTHER-Studie und KolosSal-Studie, DAHLIE-Studie; Konzeption und Ergebnisse

                    Prof. Dr. med. Hermann Brenner, Krebsforschungszentrum Heidelberg

 

18:00 Uhr NAKO Studie; Ziele und aktueller Stand
                    Prof. Dr. rer.nat. Annette Peters, Vorstandsvorsitzende der NAKO, Institut für Epidemiologie am Helmholtz Zentrum München

 

18:20 Uhr Präzis-Projekt; Ziele und aktueller Stand
                   Prof. Dr. med. Sigrun Smola, Direktorin des Instituts für Virologie am Universitätsklinikum des Saarlandes

 

19:00 Uhr Rundgespräch und Diskussion mit den Referentinnen  und den Referenten sowie

                    San.-Rat Dr. med. Eckart Rolshoven, Allgemeinmediziner und Vorstandsmitglied der Ärztekammer des Saarlandes

                    Chefarzt Dr. med. Thomas Vaterrodt, Gesundheitsregion Saar e.V.

              

                    Moderation Axel Mittelbach, Gesundheitsregion Saar e.V.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2020 Gesundheitsregion Saar e.V.